Happy Sunday

Wir hatten heute ein Frühstücks-Date.

    

Was waren das für Zeiten, als man sich noch kinderlos in hippen Strassencafes getroffen hat, die neueste Sonnenbrille auf der Nase und bedacht darauf, das Bäuchlein einzuziehen und einen guten Eindruck zu machen. 

Das mit dem draußen sitzen hätte heute wetterbedingt ohnehin nicht funktioniert und Gott sei Dank wird man ja erwachsen. Jetzt trägt man halt locker sitzende Oberteile, in denen die Wampe nicht so auffällt ?.

Das ist das tolle, wenn man Freunde mit kleinen Kindern hat: man trifft sich zu Hause. Entsprechend entspannt war auch die Atmosphäre. Wir hatten liebe Freunde (das schreibe ich nicht, weil ich genau weiß das sie das lesen werden – wir mögen sie wirklich gerne) da und die Kids haben sich nach einem kleinen Happen zum Spielen verabschiedet.

Zu futtern gab es eine ganze Menge, wir werden diese Woche noch mit dem Resteessen versorgt sein ?.

Denn: meine Freundin hat ein neues Supergerät, das so gut wie alles kann: einen Thermomix

Nein, das wird jetzt keine Lobeshymne und ist auch keine Kaufenpfehlung, denn ich selbst besitze keinen. 

Es gab: selbst gebackene Brötchen, Brot und Cantuccini und jede Menge Dips. Ich muss zugeben, das die Zubereitung mit dem Thermomix denkbar einfach ist und sehr schnell geht – und alles sehr lecker war! Rezepte und wie es geht reiche ich nach!!!! Da muss ich mich erst schlau machen…

Und dazu hausgemachtes Birchermüsli, Pancakes (Rezept und weitere tolle Ideen im Kochbuch) und Mini-Gugelhupf..

  
Birchermüsli:

  • 250g Naturjoghurt
  • 50g Müsli
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 Apfel
  • 1 handvoll gemischte Körner 
  • 1/2 TL Stevia
  • 5 EL gepuffter Amaranth

Am Abend vorher die Möhren und Apfel grob raspeln und mit den restlichen Zutaten gut vermischen und in einer luftdichten Dose im Kühlschrank kalt stellen. 

Mini-Guglhupf:

  • 250 g weiche Butter
  • 350 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Milch
  • Fett für die Form
  1. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und Eier nacheinander hinzufügen
  2. Mehl sieben, mit dem Backpulver mischen und vorsichtig hinzu geben
  3. Zum Schluss die Milch mit vermischen
  4. Form einfetten und die Küchlein im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft 20 Min. backen.
  5. Nach dem Auf
  6. Auskühlen mit Puderzucker bestäuben 

Wichtig: während des Backens die Ofentür nicht öffnen – Küchlein fallen sonst zusammen.

Ich gönne mir jetzt noch einen Mini-Gigi als Motivation für den anstehenden Bügelmaraton.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag! 

#happysunday




Mamis neue Lieblinge…

Mamis neue Lieblinge…

Shoes  1.0

Shoes  1.0

Newer post

There are 2 comments

    1. Letteloopi

      Das schmeckt richtig lecker, auch mit geriebener Birne. Ich habe von Alnatura ein Müsli, das dummerweise Rosinen und getrocknete Himbeeren beinhaltet – beides muss ich nun immer vorher aussortieren?.

Post a comment

%d Bloggern gefällt das: