Urban Decay – Naked Heat

Es gibt ein neues Schätzchen aus dem Hause Urban Decay und natürlich konnte ich nicht wiederstehen und musste mir die Urban Decay Naked Heat Palette unbedingt kaufen. Und was soll ich sagen:

Ich bin total begeistert!

 

Urban Decay Naked Heat

Urban Decay Naked Heat

 

Urban Decay Naked Heat

Zugegeben, wie alles von Urban Decay ist die Naked Heat Palette kein Schnäppchen und kostet gute 53 €. Es ist natürlich immer eine Überlegung wert, so viel Geld für Lidschatten auszugeben. Ich habe Paletten, bei denen ich den Kauf hinterher bereut habe. Aber dieses Mal sind es 12 tolle Farbtöne, die von einem wunderbaren neutralen Braunton bis zu einem knalligen Orange reichen.

 

Urban Decay Naked Heat

Urban Decay Naked Heat

 

Wie immer kann man die Töne einzeln tragen, sowohl soft als auch intensiviert, und miteinander kombinieren. Auch die dunklen Nuancen lassen sich problemlos verblenden und somit lassen sich sowohl einfache als auch komplizierte Looks problemlos kreieren.

Ich habe heute Chaser als Base mit Lumbre in der Lidfalte ausprobiert und obwohl ich keine Grundierung verwendete, hat sich der schimmernde Lidschatten überhaupt nicht in der Lidfalte abgesetzt und ich hatte keinerlei fallouts. Mitgeliefert wird auch ein hochwertiger Pinsel (kann man bei dem Preis auch verlangen) mit einer breiteren Seite für großflächigeren Auftrag und einer schmalen für die Lidfalte und Details.

7 Töne sind matt: Chaser, Sauced, Low Blow, He Devil, Cayenne, En Fuego und Ashes.

5 Töne schimmernde: Ounce, Lumbre (mein absoluter Lieblingston), Dirty Talk, Scorched (2. Liebling) und Ember.

 

Swatches:

Urban Decay Naked Heat

Urban Decay Naked Heat – Swatches

Urban Decay Naked Heat

Urban Decay Naked Heat

Fazit:

Urban Decay Naked Heat

Urban Decay Naked Heat

 

Ich finde die Farbtöne dieser Palette außergewöhnlich schön. Dank der soften Farben und der großen Auswahl ist für jeden Hautton etwas dabei. Was mir besonders gut gefallen hat ist die Tatsache, das ich so gut wie keine fallouts hatte, was vor allem für  dunkle Nuancen sehr ungewöhnlich ist.

Ich denke, mit dieser Farbauswahl wird man auch lange eine Freude haben, da sich sowohl schöne Sommer- als auch Herbst/Winterlooks kreieren lassen.

 

Wie gefällt sie euch? Und hättet ihr Interesse an einem Lookbook/Tutorial mit dieser Palette? Hinterlasst mir doch einen Kommentar, ich würde mich sehr freuen 🙂

 

 

Urban Decay – Naked Heat

Schwangerschaft und viel mimimimi,…

Urban Decay – Naked Heat

Saftiger und schneller Bananenkuchen

Newer post

Post a comment

%d Bloggern gefällt das: