Let’s kill Roger Rabbit – lasst uns die Hasen vernaschen!

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt… 

  

Es geht natürlich um diese charmanten Kerlchen, oder eher gesagt eine ganze Bande zuzüglich kleiner Schokoladeneier. Kurz vor Ostern hatte ich noch die letzten Weihnachtsmänner verarbeitet, jetzt geht’s den Langohren an den Schopf.

Das ist immer unser kleines Problem: die Kinder suchen wahnsinnig gerne die Osternester aber irgendwie mag keiner die Schokolade. Deshalb werden die Kerlchen jetzt nach und nach zu kleinen Leckereien verarbeitet und da es so viele sind, teile ich das auf mehrere Blogeinträge auf. Sonst komme ich mit dem Ausprobieren nicht nach ?.

Los geht’s mit der leckersten Schokomilch mit Minze !!!

 

Ob heiß oder kalt – beides schmeckt. Die warme Variante gerne mit Sahnehäubchen, kalt auch mit einer Kugel Vanilleeis oder nur Eiswürfeln.

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • frische Minze (Menge nach Belieben)
  • 1 Milka-Hase 200g


Zubereitung:

  1. Milch erwärmen aber nicht zum Kochen bringen
  2. Schokoladenhase in eine kleine Plastiktüte stecken, mit dem Nudelholz draufhauen und Krümel zur Milch geben
  3. Minze (ich habe 1 Stängel genommen) klein schneiden und ebenfalls zur Milch geben
  4. Ca. 10Min. auf mittlerer Hitze ziehen lassen
  5. Durch ein Sieb abseihen und fertig!

Ich habe zum Abfüllen meine Smoothie Flaschen benutzt und wir trinken die Schoki kalt. 

Mein Lieblings –  Mousse au Chocolat. Geht schnell und einfach.

  

Zutaten:

  • 1 Lindt Goldhase 100g (Sorte egal)
  • 1 Ei 
  • 200g Sahne


Zubereitung:

  1. Goldhasen im Wasserbad schmelzen
  2. Eier trennen
  3. Eigelb in der Küchenmaschine dickschaumig aufschlagen
  4. Eiweiß und Sahne getrennt steif schlagen
  5. Flüssige Schokolade und Sahne unter die Eimasse rühren und danach vorsichtig den Eischnee unterheben.
  6. In kleine Gläser abfüllen und kalt stellen oder in eine Schale füllen und später Nocken ausstechen

Ich habe mich für die klassischen kleinen Ikea- Gläser entschieden, da ich die Portionsgröße optimal finde.

Lecker ist das Mousse auch mit einem Schuss Baileys oder Eierlikör. Ist dann natürlich nicht mehr für Kinder geeignet.

Bitte nur ganz frische Eier benutzen, da dieses ja roh bleibt – somit ist das Dessert leider auch nichts für Schwangere… 

  

Viel Spaß beim Nachkochen!!!

…und lässt mich wissen, wie es euch geschmeckt hat!!!

Hausbau – es geht los… und welche Farbe in welches Zimmer?

Hausbau – es geht los… und welche Farbe in welches Zimmer?

…und weiter geht’s mit der Hasenjagd! 

…und weiter geht’s mit der Hasenjagd! 

Newer post

Post a comment

%d Bloggern gefällt das: